Willkommen im BEC

BEC-Logo


Einzigartiges Trainingskonzept für Dialysepatienten

Das Baxter Education Center (BEC) ist ein Schulungszentrum für Dialysepatienten, die sich für die Peritonealdialyse (PD) zu Hause entschieden haben. Wir von Baxter haben es initiiert und in Kooperation mit der DAK-Gesundheit, dem Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim und der Fachklinik Schwaben umgesetzt. Patienten erhalten im BEC eine interdisziplinäre und ganzheitliche Versorgung rund um die Uhr, die neben dem Dialysetraining auch eine Ernährungsberatung, Mobilisationstraining und psychologische Betreuung umfasst.

Ganzheitlicher Lösungsansatz: Baxter Education Center (BEC)

Um mehr Patienten die Therapieoption der eigenständigen PD-Heimdialyse zu ermöglichen, eröffnet Baxter mit seinen Kooperationspartnern das erste Schulungszentrum. Nephrologen können Patienten, die sich für die Peritonealdialyse entschieden haben, für eine Zeit von 10-11 Tagen im BEC anmelden. Dort werden die Dialysepatienten und deren Angehörige von einer qualifizierten Pflegekraft trainiert und anschließend weiter von ihrem Nephrologen am Heimatort betreut. Baxter übernimmt somit die Schulung der Patienten, die in vielen Dialysezentren/-praxen auf Grund eingeschränkter Infrastruktur nicht möglich wäre. Die Entscheidung über das Therapieregime liegt nach wie vor beim betreuenden Nephrologen zuhause.

Für Patienten

Patient in bed icon

 

Erfahren Sie, wie Sie im BEC den sicheren Umgang mit der Peritonealdialyse trainieren können. Für mehr Selbstbestimmtheit und Mobilität im Alltag – trotz Dialyse.

Für Ärzte 

Medical professional icon

 

Erfahren Sie, wie wir Ihre Patienten bei der PD unterstützen können. Für selbstbestimmte und mobile Patienten im Alltag – trotz Dialyse.

Kooperation 

Partner icon

 

Erfahren Sie, wie Sie Partner für das PD-Dialysetraining werden können. Für innovative Kooperationen im Gesundheitswesen.

Newsletter "Dialyse zuhause"

Newsletter-Ausgabe-2019

 

  • Baxter Schulungszentrum für Dialysepatienten: Das BEC stellt sich vor.
  • Peritonealdialyse im Baxter Education Center (BEC) lernen: Eine Patientin berichtet.

Anschauen als Blätterfunktion

Anschauen als Blätterfunktion

Download PDF: Newsletter (6.05 Mb)

Hintergrund: Heimdialyse in Deutschland

Für dialysepflichtige Patienten stehen heute zwei medizinisch gleichwertige, in ihrer Durchführung jedoch sehr unterschiedliche Dialyseverfahren zur Verfügung: Die Hämodialyse (HD), bei der die Patienten in der Regel drei Mal wöchentlich für 4 bis 5 Stunden in ein Dialysezentrum fahren müssen und dort durch das Dialysepersonal betreut werden, und die Peritonealdialyse (PD), die vom Patienten meist selbstständig oder assistiert durch Angehörige oder Pflegedienste zu Hause durchgeführt wird. In Deutschland wird das Verfahren der PD jedoch so selten wie in keinem anderen Land der EU angewendet.1 Einer der Gründe hierfür ist, dass Patienten vor Beginn der Therapie nicht umfassend über die PD aufgeklärt werden2 und oftmals Trainingsmöglichkeiten fehlen.

 

1 USRDS Annual Data Report 2016, Volume 2, Figure 13,15
2 CEAPIR-Patientenbefragung in Europa – Therapiewahl: Wie frei ist die Entscheidung? Ergebnisse, Diskussionen, Forderungen; Bundesverband Niere, Berlin 2012